In einer Umfrage zu wünschenswerten Produktinnovationen wollten wir wissen, welche veganen Alternativen im Lebensmittelsortiment aus eurer Sicht dringend verbessert werden müssen. Vor allem vegane Käseprodukte stehen auf der Wunschliste für leckere pflanzliche Alternativen ganz oben.

Lust auf pflanzlichen Käse

Als Mitglied der ProVeg-Testcommunity testet ihr nicht einfach nur vegane Produktneuheiten, sondern nehmt mit eurer Meinung auch aktiv Einfluss auf den veganen Markt. So auch in der ProVeg-Umfrage zu veganen Produktinnovationen. Wir wollten wissen, in welchen Bereichen ihr euch bessere pflanzliche Alternativen wünscht. Unsere vorwiegend vegan-vegetarische Testcommunity ist sich einig, dass Käsealternativen noch sehr verbesserungswürdig sind. Viele der Befragten teilte uns ihre genauen Vorstellungen mit – von Camembert bis Mozzarella müssen die pflanzlichen Alternativen leichter erhältlich, erschwinglicher und insbesondere geschmacklich einfach besser werden.

Start-ups mit neuen Ideen

Viele Menschen sind sich einig, dass es am schwierigsten fällt, keinen Käse mehr zu essen. Wie sich herausstellt, ist es auch ebenso schwierig, einen wirklich überzeugenden Käse auf rein pflanzlicher Basis herzustellen. Dies gilt es nicht einfach hinzunehmen, sondern muss verbessert werden. Ambitionierte Produktentwicklerinnen und Produktentwickler arbeiten energisch daran, der konservativen Käseindustrie Konkurrenz zu machen. Darunter auch 3 Start-ups aus dem neuen ProVeg-Incubator, einem Förderprogramm für vielversprechende pflanzliche Start-ups.

Leckere Alternativen werden belohnt

Die Nachfrage nach gut gemachten pflanzlichen Alternativen ist ungebrochen hoch. Die Umfrageergebnisse sprechen für sich: Wohlschmeckende pflanzliche Alternativen sind der Schlüssel zum Erfolg. Denn für überwältigende 90 % der Befragten zählen der Geschmack (70 % sehr wichtig und 20 % wichtig), während nur 11 % einem billigem, weniger gut schmeckenden Produkt den Vorzug geben würden. Das ist eine gute Nachricht für alle, die entsprechende Produkte entwickeln: Wenn ihre pflanzlichen Käsealternativen uns zum Schmelzen bringen, haben sie ausgesorgt.

Bio, natürliche Inhaltsstoffe und regional erzeugt

Abgesehen vom Geschmack sind der überwiegend gesundheits- und umweltbewussten ProVeg-Testcommunity nachhaltige Produkte mit guten Zutaten wichtig. Die Bezeichnungen biologisch”, ohne Zuckerzusatz”, regional” und natürliche Inhaltsstoffe” werden von der Mehrheit als wertvoll eingeschätzt und spielen eine wichtige Rolle bei Kaufentscheidungen. Außerdem gaben 70 % der Befragten an, gar nicht oder nur zum Teil auf bestimmte Marken zu achten. Das ist natürlich eine äußerst positive Nachricht für alle neuen Akteurinnen und Akteure auf dem Markt.

Aussichtsreiche Zukunft für pflanzliche Innovationen

Die Konsumentinnen und Konsumenten warten also (noch) hungrig auf köstliche, nachhaltige und gesunde Käsealternativen. Unternehmen, die diese Nachfrage als erstes bedienen, können einen großen Teil der vegan-vegetarisch und flexitarisch lebenden Menschen für sich gewinnen. Diese Erkenntnis gilt ebenso für andere Lebensmittel, die bislang auf tierischen Proteinquellen basieren. Neben pflanzlichen Käse- und Molkereiprodukten wird auch in den Bereichen Gebäck, Fisch- und Meeresfrüchte sowie Ei-Produkte an veganen Innovationen gearbeitet.